Blätter-Navigation

Offre 353 sur 404 du 31/08/2022, 14:33

logo

IAM GmbH - Insti­tute of Auto­mo­tive Mecha­tro­nics GmbH, TU Dres­den AG

Als Insti­tute of Auto­mo­tive Mecha­tro­nics GmbH (IAM) arbei­ten wir Hand in Hand mit dem Lehr­stuhl Fahr­zeug­me­cha­tro­nik an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den. Der For­schungs­schwer­punkt des Lehr­stuhls und des Insti­tuts liegt u. a. im Bereich der Lithium-Ionen-Bat­te­rien. Mit direk­tem Draht in die Fahr­zeug­indus­trie wer­den bei uns aktu­elle Fra­ge­stel­lun­gen aus der For­schung und Indus­trie bear­bei­tet. In unse­ren moder­nen Labo­ren liegt der Fokus auf der Unter­su­chung des elek­tri­schen, ther­mi­schen und des Alte­rungs­ver­hal­tens. Auf den ermit­tel­ten Daten kön­nen neue Modelle und Algo­rith­men ermit­telt wer­den, die wich­tige Fra­ge­stel­lun­gen für die Nut­zung der Zukunfts­tech­no­lo­gie Bat­te­rie im Fahr­zeug beant­wor­ten kön­nen.

Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter*in / Dok­to­rand*in (m/w/d)

Ver­mes­sung, Model­lie­rung und Unter­su­chung von Lithium-Ionen-Bat­te­rien

Aufgabenbeschreibung:

Wir suchen moti­vierte wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*innen, die nach der Anlern­phase selbst­stän­dig und eigen­ver­ant­wort­lich in unse­rem Team aka­de­mi­sche Fra­ge­stel­lun­gen in Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Indus­trie­part­nern bear­bei­ten. Eine hohe intrinsi­sche Moti­va­tion für das Thema Bat­te­rie, große Lern­be­reit­schaft, Neu­gier und schnelle Auf­fas­sungs­gabe bil­den die Grund­lage, um neue Lösun­gen für kom­plexe Fra­ge­stel­lun­gen aus For­schung und Indus­trie zu erar­bei­ten. Zu dei­nem guten Ver­ständ­nis für kom­plexe Zusam­men­hänge kommt deine Fähig­keit, eigen­stän­dig neue und krea­tive Lösun­gen für tech­ni­sche Pro­bleme zu fin­den. Dabei arbei­test du effi­zi­ent, lösungs­ori­en­tiert und kannst Metho­den aus dem Stand der Tech­nik und Wis­sen­schaft ver­ste­hen, auf deine Pro­blem­stel­lung anwen­den und für deine Zwe­cke wei­ter­ent­wi­ckeln. Dein Wis­sen und deine Arbeit kannst du gegen­über unse­ren Pro­jekt­part­nern, im Team und in wis­sen­schaft­li­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen ver­ständ­lich und nach­voll­zieh­bar prä­sen­tie­ren. Von uns aus­drück­lich gewünscht und aktiv geför­dert wird ein Pro­mo­ti­ons­vor­ha­ben im Bereich der Lithium-Ionen-Bat­te­rien, tech­ni­sche und metho­di­sche Krea­ti­vi­tät und das Ein­brin­gen eige­ner Ideen und Lösun­gen in das Team.

  • Mess­tech­ni­sche Unter­su­chun­gen elek­tro­che­mi­scher Ener­gie­spei­cher auf unse­ren Prüf­stän­den inklu­sive Ver­suchs­pla­nung, Ver­suchs­durch­füh­rung sowie die Aus­wer­tung und Auf­be­rei­tung der Mess­da­ten für deine Pro­jekte (20%)
  • Ent­wick­lung von Model­len für das elek­tri­sche, ther­mi­sche und Alte­rungs­ver­hal­ten von Lithium-Ionen-Bat­te­rien zur Beant­wor­tung aktu­el­ler Fra­ge­stel­lung aus der For­schung und der Indus­trie (60%)
  • Auf­be­rei­tung der wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nisse und Ergeb­nisse dei­ner Pro­jekte sowie Vor­stel­lung und Prä­sen­ta­tion beim Pro­jekt­part­ner und vor der Fach­welt (10%)
  • Ana­lyse von Pro­ble­men und Erar­bei­tung neuer For­schungs­fra­gen auf Basis des Stands der Tech­nik und der aktu­el­len Pro­jekt­er­geb­nisse zur Unter­stüt­zung bei der Pro­jektak­quise (10%)

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­sene aka­de­mi­sche (Fach-)Hoch­schul­aus­bil­dung im Bereich Elek­tro­tech­nik/Mecha­tro­nik/Maschi­nen­bau oder ähn­lich
  • Erfah­run­gen auf dem Bereich der Lithium-Ionen-Bat­te­rien sind vor­teil­haft
  • Erfah­run­gen mit Bat­te­rie­prüf­stän­den der Her­stel­ler Basy­tec und Bio­lo­gic und deren Prüf­stand­soft­ware vor­teil­haft
  • Erfah­rung in der Model­lie­rung (z.B. mehr­di­men­sio­nale und nicht­li­neare Regres­sion, nume­ri­sche Opti­mie­rungs- und Nähe­rungs­ver­fah­ren, Zustands­raum­mo­delle und Über­tra­gungs­funk­tio­nen, Betrach­tung und Model­lie­rung dyna­mi­scher Sys­teme im Zeit- und Fre­quenz­be­reich z.B. mit­tels Dif­fe­ren­ti­al­glei­chun­gen, Fou­rier­trans­for­ma­tion, etc.) vor­teil­haft
  • Erfah­rung in der Daten­ana­lyse, Aus­wer­tung und Ver­suchs­pla­nung (z.B. sta­tis­ti­sche Ver­suchs­pla­nung (DoE) und Daten­ana­lyse, effi­zi­en­ter Umgang mit gro­ßen Daten­men­gen zur Aus­wer­tung) vor­teil­haft
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse in MAT­LAB zur Model­lie­rung und Daten­ana­lyse- und Aus­wer­tung der durch­ge­führ­ten Mes­sun­gen
  • Pro­gram­mier­kennt­nisse in Python (numpy, pan­das, ten­sor­flow) vor­teil­haft

Unser Angebot:

  • Mit­ar­beit in einem jun­gen, hoch­mo­ti­vier­ten Team an aktu­el­len For­schungs- und Ent­wick­lungs­fra­gen in direk­ter Zusam­men­ar­beit mit der Indus­trie
  • Ein eigen­ver­ant­wort­li­ches und kol­le­gia­les Arbeits­um­feld mit fla­chen Hier­ar­chien und Raum zur Wei­ter­ent­wick­lung, Selbst­ver­wirk­li­chung und fach­li­cher Dis­kus­sion auf Augen­höhe
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten sowie mobi­les Arbei­ten, wenn es die Tätig­keit zulässt
  • Pro­mo­ti­ons­ab­sich­ten sowie die Ver­fol­gung eige­ner neuer Ideen und Pro­jekt­vor­schläge im For­schungs­feld sind aus­drück­lich gewünscht und wer­den aktiv geför­dert
  • For­schung in unse­ren moder­nen Labo­ren im dies­jäh­rig eröff­ne­ten Fahr­zeug­tech­ni­schen Ver­suchs­zen­trum (FVZ)

Hinweise zur Bewerbung:

Sende uns bitte deine aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung (mit Anschrei­ben, Lebens­lauf, Zeug­nisse und inklu­sive rele­van­ter Stu­di­en­ar­bei­ten oder sons­ti­ger Erfah­rungs­nach­weise als PDF) ein­schließ­lich dei­nes frü­hes­ten Ein­tritts­da­tums per E-Mail an kontakt@iam-dresden.de