Blätter-Navigation

Offre 203 sur 474 du 25/01/2023, 14:59

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Maschi­nen­bau - Insti­tut für Tur­bo­ma­schi­nen und Fluid-Dyna­mik

Am Insti­tut für Tur­bo­ma­schi­nen und Fluid-Dyna­mik (TFD) ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) mit dem Schwer­punkt „Aus­le­gung von Tur­bo­ma­schi­nen für zukünf­tige inno­va­tive Ener­gie­wand­lungs­sys­teme" (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen. Die Stelle ist vor­erst auf 24 Monate befris­tet. Der Stel­len­um­fang ent­spricht 100 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit.

Moti­va­tion

Die Ener­gie­wand­lung der Zukunft wird immer kom­ple­xer. Sowohl im Mobi­li­täts­sek­tor als auch in sta­tio­nä­ren Anwen­dun­gen koexis­tie­ren eine Viel­zahl von mög­li­chen Pro­zes­sen zur nach­hal­ti­gen Leis­tungs­er­zeu­gung. So zum Bei­spiel

  • die Umset­zung von Was­ser­stoff in Brenn­stoff­zel­len,
  • die Ver­bren­nung von Treib­haus­gas-neu­tral erzeug­ten Kraft­stof­fen (eFu­els, Was­ser­stoff, Methan, etc.) in Gas­tur­bi­nen oder Ver­bren­nungs­mo­to­ren oder
  • die Nut­zung von Nied­rig­tem­pe­ra­tur-Wärme über ORC-Pro­zesse.

All diese Pro­zesse benö­ti­gen für den effi­zi­en­ten Betrieb spe­zi­ell ent­wi­ckelte Tur­bo­ma­schi­nen, um die spe­zi­fi­schen Her­aus­for­de­run­gen best­mög­lich zu bewäl­ti­gen. Am TFD wer­den Sie zur Bewäl­ti­gung die­ser Her­aus­for­de­run­gen Mit­glied in einem kom­pe­ten­ten und hoch­mo­ti­vier­ten Team jun­ger Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Sie bear­bei­ten ver­schie­dene Pro­jekte aus Wis­sen­schaft und Indus­trie, um für den jewei­li­gen Anwen­dungs­fall maß­ge­schnei­derte Lösun­gen zu ent­wi­ckeln.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) mit dem Schwer­punkt „Aus­le­gung von Tur­bo­ma­schi­nen für zukünf­tige inno­va­tive Ener­gie­wand­lungs­sys­teme"

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Ziel ihrer Arbeit am Insti­tut ist die aero­ther­mo­dy­na­mi­sche Aus­le­gung und Opti­mie­rung von Tur­bo­ma­schi­nen für viel­fäl­tigste Anwen­dung. Das kön­nen zum Bei­spiel Auf­la­de­ag­gre­gate für Brenn­stoff­zel­len­sys­teme oder auch Tur­bo­la­der für Was­ser­stoff­mo­to­ren sein. Dabei wird sowohl die Aero­st­ufe als auch das Gesamt­sys­tem unter strö­mungs­me­cha­ni­schen und ther­mo­dy­na­mi­schen Gesichts­punk­ten unter­sucht. Im Rah­men ihrer Tätig­keit wer­den Sie die aktu­ells­ten Ver­fah­ren der nume­ri­schen Strö­mungs­si­mu­la­tion (CFD) und Metho­den der Aus­le­gung anwen­den.

Eben­falls gehört die Abstim­mung mit Ver­tre­tern aus der Indus­trie und ande­ren For­schungs­ein­rich­tun­gen zu Ihrem Auf­ga­ben­be­reich.

Dar­über hin­aus ermög­licht Ihnen die Beglei­tung und Betreu­ung von Stu­die­ren­den im Rah­men der wis­sen­schaft­li­chen Abschluss­ar­bei­ten, Erfah­run­gen in der Füh­rung von Klein­grup­pen zu sam­meln.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium mit der Fach­rich­tung Maschi­nen­bau oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gangs mit einem Schwer­punkt in Strö­mungs­me­cha­nik, ther­mi­sche Tur­bo­ma­schi­nen, Flug­an­trie­ben oder Ver­gleich­ba­res.

Erwünscht sind dar­über hin­aus:

  • Sehr gute bis exzel­lente Stu­di­en­leis­tun­gen
  • Detail­lierte Kennt­nisse der Aero­ther­mo­dy­na­mik von Tur­bo­ma­schi­nen
  • Kennt­nisse in der Anwen­dung von CFD-Ver­fah­ren (vor­zugs­weise ANSYS CFX)
  • Kennt­nisse mit CAD-Anwen­dun­gen
  • Sehr gute Deutsch-und Eng­lisch­kennt­nisse
  • Die Bereit­schaft und Fähig­keit, sich in ein jun­ges Team ein­zu­brin­gen
  • Selbst­stän­dige und sorg­fäl­tige Arbeits­weise
  • Freude am wis­sen­schaft­li­chen Arbei­ten

Unser Angebot:

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen (inklu­sive Noten­spie­gel des Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­ums und Zeug­nis der all­ge­mei­nen Hoch­schul­reife) bis zum 05.03.2023 an

E-Mail: nachtigal@tfd.uni-hannover.de

oder pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Tur­bo­ma­schi­nen und Fluid-Dyna­mik (TFD)
Dipl.-Ing. Phil­ipp Nach­ti­gal
An der Uni­ver­si­tät 1
30823 Garb­sen

Für Aus­künfte steht Ihnen Herr Dipl.-Ing. Phil­ipp Nach­ti­gal (Tel.: 0511 762-2755) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.