Blätter-Navigation

Offre 119 sur 489 du 04/08/2022, 10:24

logo

Stadt Leip­zig - Amt für Schule, Abtei­lung schu­li­sche und außer­schu­li­sche Lern­orte

Wir für die Stadt: 9.000 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, Tag für Tag im Ein­satz für unsere Stadt und für über 600.000 Leip­zi­ge­rin­nen und Leip­zi­ger. Mit unse­ren Ideen und Enga­ge­ment ges­tal­ten und ver­wal­ten wir Leip­zig. Als größte Arbeit­ge­be­rin der Region mit einer rie­si­gen Berufs­viel­falt bie­ten wir einen siche­ren und sinn­haf­ten Arbeits­platz mit zahl­rei­chen Vor­tei­len.

Sie inter­es­sie­ren sich für eine Tätig­keit in unse­rer Stadt­ver­wal­tung? Dann sind hier rich­tig. Wir freuen uns über Ihr Inter­esse!

Erzie­her/-in im Betreu­ungs­an­ge­bot der Schule zur Lern­för­de­rung „Ernst-Zinna“ (m/w/d)

Wir suchen zum 1. Sep­tem­ber 2022 für das Amt für Schule, Abtei­lung schu­li­sche und außer­schu­li­sche Lern­orte mit einer Arbeits­zeit von 33 Wochen­stun­den, eine/-n
Erzie­her/-in im Betreu­ungs­an­ge­bot der Schule zur Lern­för­de­rung „Ernst-Zinna“ (m/w/d).

Der Hort an der För­der­schule leis­tet eine fami­li­en­ergän­zende Bil­dung, Erzie­hung und Betreu­ung von Kin­dern bis zur 6. Klasse vor und nach dem Unter­richt und ermög­licht so die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf. Schwer­punkt dabei ist die För­de­rung des sozia­len Ler­nens. Krea­ti­vi­tät, Ide­en­reich­tum, Selb­stän­dig­keit und Pro­fes­sio­na­li­tät zeich­nen unsere Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter hier aus.

Aufgabenbeschreibung:

  • Sozial- und frei­zeit­päd­ago­gi­sche Auf­ga­ben, unter ande­rem:
o Eigen­ver­ant­wort­li­che Erfül­lung sozial- und frei­zeit­päd­ago­gi­scher Auf­ga­ben in der Arbeit mit den Kin­dern im Sinne einer fami­li­en­ergän­zen­den und unter­stüt­zen­den Betreu­ung, Bil­dung, Erzie­hung und För­de­rung
o Ent­wick­lung, Pla­nung und Durch­füh­rung viel­sei­ti­ger alters­spe­zi­fi­scher Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten für Kin­der
o Orga­ni­sa­tion und Rea­li­sie­rung von frei­zeit­päd­ago­gi­schen Ange­bo­ten auf Grund­lage des Säch­si­schen Bil­dungs­pla­nes und unter Berück­sich­ti­gung der indi­vi­du­el­len Beson­der­hei­ten der Kin­der bzw. eines Gra­des einer Behin­de­rung
o Schaf­fung von Frei-, Bewe­gungs-, Hand­lungs-, Erfah­rungs-, Lern-, Übungs- und Fan­ta­sie­räu­men
o Befä­hi­gung der Kin­der zur spie­le­ri­schen Aus­ein­an­der­set­zung mit sich und der Umwelt und zur zuneh­mend selbst­be­stimm­ten Gestal­tung der Frei­zeit
  • umfas­sende För­de­rung und Erzie­hung der Kin­der zu eigen­ver­ant­wort­li­chen und gemein­schafts­fä­hi­gen Per­sön­lich­kei­ten
  • Part­ner­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit mit allen Mit­ar­bei­tern der Ein­rich­tung zum Wohle der Kin­der, Erar­bei­tung und gemein­same Fort­schrei­bung des inhalt­li­chen Kon­zepts
  • Unter­stüt­zung der Erzie­hungs­ar­beit der Eltern durch fach­li­che Bera­tung und Infor­ma­ti­ons­aus­tausch über den Ent­wick­lungs­ver­lauf des Kin­des auf der Grund­lage von Beob­ach­tung und Doku­men­ta­tion

Erwartete Qualifikationen:

  • Hoch­schul­ab­schluss in der Fach­rich­tung Sozi­al­päd­ago­gik, Soziale Arbeit oder Heil­päd­ago­gik mit staat­li­cher Aner­ken­nung oder staat­lich aner­kannte/-r Erzie­her/-in mit heil­päd­ago­gi­scher Zusatz­qua­li­fi­ka­tion
  • prak­ti­sche Erfah­rung im Leis­tungs­be­reich der Betreu­ungs­an­ge­bote von Vor­teil
  • aus­ge­prägte Sozi­al­kom­pe­tenz, ins­be­son­dere Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen sowie Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit
  • hohe Ein­satz­be­reit­schaft, Fle­xi­bi­li­tät und Belast­bar­keit

Unser Angebot:

  • eine unbe­fris­tete, nach der Ent­gelt­gruppe S8b TVöD SuE bewer­tete Stelle
  • einen Arbeits­platz im Her­zen einer von hoher Lebens­qua­li­tät, sozia­ler und kul­tu­rel­ler Viel­falt gepräg­ten Stadt mit mehr als 600.000 Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­nern
  • fle­xi­ble Arbeits­zeit­mo­delle
  • 30 Tage Erho­lungs­ur­laub im Kalen­der­jahr
  • viel­fäl­tige Fort­bil­dungs­mög­lich­kei­ten
  • zusätz­lich drei Tage Bil­dungs­för­de­rung im Kalen­der­jahr
  • eine Jah­res­son­der­zah­lung und eine zusätz­li­che betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung
  • ein bezu­schuss­tes Job-Ticket der Leip­zi­ger Ver­kehrs­be­triebe

Hinweise zur Bewerbung:

Wir wert­schät­zen Viel­falt und möch­ten, dass sich die Stadt­ge­sell­schaft auch in unse­rer Beleg­schaft wider­spie­gelt. Wir begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion/Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung, Alter sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät. Schwer­be­hin­derte und ihnen Gleich­ge­stellte haben die glei­chen Chan­cen wie nicht behin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber.

Ihre Bewer­bung

Bitte lesen Sie vor einer Bewer­bung unsere Hin­weise zum Stel­len­be­set­zungs­ver­fah­ren.

Bitte beach­ten Sie, dass wir unsere Stel­len nur nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung beset­zen dür­fen. Wir kön­nen Sie daher im wei­te­ren Ver­fah­ren nur dann berück­sich­ti­gen, wenn Sie uns Nach­weise hier­über vor­le­gen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung mit:

  • Bewer­bungs­schrei­ben
  • tabel­la­ri­schem Lebens­lauf
  • Nach­weis über die erfor­der­li­che beruf­li­che Qua­li­fi­ka­tion
  • Kopien von qua­li­fi­zier­ten Dienst-/Arbeits­zeug­nis­sen / Beur­tei­lun­gen, die nicht älter als drei Jahre sind
  • gege­be­nen­falls Refe­renz­schrei­ben
  • Nach­weis über den Erhalt einer Masern­schutz­imp­fung oder Maser­nim­mu­ni­tät

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewer­bung die Stel­len­aus­schrei­bungs­num­mer 40 08/22 28 an und nut­zen Sie für Ihre Bewer­bung das Online-Bewer­ber-Por­tal auf www.leipzig.de/stellenangebote.

Fragen zu den Arbeits­in­hal­ten beant­wor­tet Ihnen gern Frau Tri­an­da­fil­lidu, Sach­ge­biets­lei­te­rin Hort, unter der Tele­fon­num­mer 0341 123-1129. Für Fra­gen zum Aus­wahl­ver­fah­ren und zu den all­ge­mei­nen Rah­men­be­din­gun­gen steht Ihnen Herr Schmidt, Recrui­ter, unter der Tele­fon­num­mer 0341 123-2747, zur Ver­fü­gung.

Aus­schrei­bungs­schluss ist der 23. August 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung!