Blätter-Navigation

Offer 432 out of 447 from 26/10/22, 12:40

logo

Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena

Die 1991 gegrün­dete Ernst-Abbe-Hoch­schule (EAH) Jena bie­tet attrak­tive Bache­lor- und Mas­ter­stu­di­en­gänge mit einer hohen Pra­xis­ori­en­tie­rung in den Sozial- und Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten, der Betriebs­wirt­schaft und den Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten an. Unsere ca. 4.500 Stu­die­ren­den kom­men aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet und dem Aus­land. Der Cam­pus besteht aus denk­mal­ge­schütz­ten Indus­trie­ge­bäu­den, die über eine her­vor­ra­gende tech­ni­sche und moderne Aus­stat­tung ver­fü­gen. Die Hoch­schule liegt in unmit­tel­ba­rer Nähe zur Carl Zeiss AG, zu SCHOTT in Jena sowie zu Insti­tu­ten der Max-Planck-Gesell­schaft, der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft und der Leib­niz-Gemein­schaft.

Pro­jekt­ko­or­di­na­tion (m/w/d) Pro­jekt „Nucleus Jena – Ein Para­dies für Inno­va­tio­nen“

Die Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena und die Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät Jena möch­ten den Erfolg des Pro­jekts „Nucleus Jena – Ein Para­dies für Inno­va­tio­nen“ fort­schrei­ben. Das Pro­jekt, das im Rah­men der Bund-Län­der-Initia­tive „Inno­va­tive Hoch­schule“ im Januar 2023 in die zweite För­der­pe­ri­ode geht, wird die Inno­va­ti­ons­kraft bei­der Jenaer Hoch­schu­len nach­hal­tig stär­ken.
Das gemein­same Ziel ist, Ser­vice­an­ge­bote im Trans­fer aus­zu­bauen, orga­ni­sa­to­ri­sche Struk­tu­ren zur Ver­an­ke­rung einer Trans­fer- und Inno­va­ti­ons­kul­tur zu schaf­fen sowie die For­schen­den für Trans­fer­ak­ti­vi­tä­ten zu sen­si­bi­li­sie­ren und mobi­li­sie­ren. Dies soll einen Bei­trag dazu leis­ten, die Stadt Jena zu einer bei­spiel­haf­ten Trans­fer- und Inno­va­ti­ons­re­gion in Deutsch­land aus­zu­bauen, um als Modell­re­gion für ähn­lich struk­tu­rierte Wirt­schafts­räume zu die­nen sowie die Über­trag­bar­keit nach Ost­thü­rin­gen und in länd­li­che Regio­nen zu erpro­ben.

Für die Umset­zung der Pro­jekt­ziele ist an der Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena vor­be­halt­lich der Stel­len­frei­gabe zum 01.01.2023 die Stelle einer Pro­jekt­ko­or­di­na­tion (m/w/d) zu beset­zen. Die Ein­stel­lung erfolgt zunächst befris­tet für die Pro­jekt­lauf­zeit von 5 Jah­ren.

Aufgabenbeschreibung:

  • Pro­jekt­ma­nage­ment und Koor­di­na­tion des Ver­bund­pro­jekts „Nucleus Jena“
  • Koor­di­na­tion der Zusam­men­ar­beit zwi­schen den betei­lig­ten Hoch­schu­len, ihren Lei­tungs­gre­mien, den Trans­fer­pro­jek­ten sowie den regio­na­len Wis­sen­schafts­clus­tern und den Akteu­ren aus Wirt­schaft, Gesell­schaft und Poli­tik
  • Über­wa­chung des Pro­jekt­fort­schritts, der Mei­len­stein­pla­nung sowie des Qua­li­täts­ma­nage­ments
  • Prä­sen­ta­tion des Pro­jekts, der Pro­jekt­er­geb­nisse und Trans­fer­er­folge in münd­li­cher und schrift­li­cher Form nach außen und innen, Bericht­erstat­tung gegen­über dem Pro­jekt­trä­ger, dem Steue­rungs­gre­mium und der Pro­jekt­lei­tung
  • Betreu­ung eines unab­hän­gi­gen Steue­rungs­gre­mi­ums sowie die Umset­zung der Emp­feh­lun­gen der Gre­mi­en­ver­tre­ter

Erwartete Qualifikationen:

Ihr Pro­fil
  • Abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium
  • Ein­schlä­gige Berufs­er­fah­rung in der Koor­di­na­tion grö­ße­rer Pro­jekte
  • Erfah­run­gen in den Berei­chen Inno­va­tions- und/oder Tech­no­lo­gie­ma­nage­ment
  • Erfah­rung im Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer und in der Arbeit an der Schnitt­stelle von Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Gesell­schaft

Erwar­tet wer­den die team­ori­en­tierte Koor­di­na­tion des Gesamt­pro­jekts, ein hohes Maß an ana­ly­ti­schem und kon­zep­tio­nel­lem Den­ken, hohe Eigen­mo­ti­va­tion sowie Spaß an einer engen inter­dis­zi­pli­nä­ren Zusam­men­ar­beit mit unter­schied­li­chen Netz­werk­part­nern aus der Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Poli­tik. Bedin­gung für diese Stelle ist hohe Fle­xi­bi­li­tät, Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Mode­ra­ti­ons­be­reit­schaft und aus­ge­prägte soziale Kom­pe­ten­zen sowie ein hohes Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein. Zudem soll­ten Sie über sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift ver­fü­gen und sich mit der Inno­va­ti­ons­land­schaft der Region iden­ti­fi­zie­ren kön­nen.

Unser Angebot:

  • eine Ein­stel­lung als Tarif­be­schäf­tigte/Tarif­be­schäf­tig­ter nach den Bestim­mun­gen des Tarif­ver­tra­ges für den öffent­li­chen Dienst der Län­der (TV-L),
  • ein span­nen­des Tätig­keits­feld mit Gestal­tungs­spiel­raum,
  • ein fami­li­en­freund­li­ches Arbeits­um­feld,
  • fle­xi­ble und plan­bare Arbeits­zei­ten mit Gleit­zeit­re­ge­lung,
  • 30 Tage Urlaubs­an­spruch,
  • Ver­mö­gens­wirk­same Leis­tun­gen, betrieb­li­che Alters­vor­sorge (VBL), Jah­res­son­der­zah­lung, Job-Ticket (Ver­güns­ti­gun­gen für öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel).

Hinweise zur Bewerbung:

Es gel­ten die ein­schlä­gi­gen Bestim­mun­gen zur Beschäf­ti­gung im öffent­li­chen Dienst. Die Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena begrüßt die Bewer­bung qua­li­fi­zier­ter Frauen und stellt Schwer­be­hin­derte bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein.

Bewer­bun­gen wer­den erbe­ten mit den übli­chen Unter­la­gen unter Anga­ben der Kenn­zif­fer bis zum 30.11.2022 an das

Büro der Kanz­le­rin
der Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena
Carl-Zeiss-Pro­me­nade 2
07745 Jena
(oder kanzlerin@eah-jena.de in einer pdf-Datei)

Für die Rück­sen­dung von Bewer­bungs­un­ter­la­gen ist ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­zu­le­gen, ansons­ten wer­den nicht berück­sich­tigte Unter­la­gen nach 6 Mona­ten ver­nich­tet.

Kon­takt­adresse der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten: gleichstellungsbeauftragte@eah-jena.de

Hin­weis zum Daten­schutz
Die Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena (ver­tre­ten durch den Rek­tor, Carl-Zeiss-Pro­me­nade 2, 07745 Jena) ver­ar­bei­tet die von Ihnen bei Ihrer Bewer­bung ange­ge­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der Durch­füh­rung des Bewer­bungs­ver­fah­rens.
Die Rechts­grund­lage der Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, § 27 ThürDSG, § 79 ThürBG. Wenn fest­steht, dass ein Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis nicht zustande kommt, wer­den Ihre Daten nach maxi­mal 6 Mona­ten ver­nich­tet. Wenn fest­steht, dass ein Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis zustande kommt, wer­den Ihre Daten zur Durch­füh­rung des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses gespei­chert und ver­ar­bei­tet.
Bei Fra­gen zum Daten­schutz und zur Aus­übung Ihrer in den Art. 15 - 21 DSGVO nie­der­ge­leg­ten Rechte kön­nen Sie sich an die/den Daten­schutz­be­auf­trag­ten der Ernst-Abbe-Hoch­schule Jena unter dsb@eah-jena.de wen­den.