Blätter-Navigation

Offer 343 out of 488 from 18/07/22, 09:13

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU ist Motor für Neue­run­gen im Umfeld der pro­duk­ti­ons­tech­ni­schen For­schung und Ent­wick­lung. Wir erschlie­ßen Poten­ziale, ent­wi­ckeln Lösun­gen, ver­bes­sern Tech­nik und trei­ben Inno­va­tio­nen in Wis­sen­schaft und Auf­trags­for­schung voran. Im Fokus: Bau­teile und Ver­fah­ren, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse, kom­plexe Maschi­nen­sys­teme – die ganze Fabrik.

Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft im Bereich Funk­ti­ons­druck

Aufgabenbeschreibung:

Die mög­li­chen Auf­ga­ben­stel­lun­gen sind viel­fäl­tig und rich­ten sich nach dem ange­streb­ten Tätig­keits­pro­fil (stu­den­ti­scher Mit­ar­bei­ter, Prak­ti­kum, Abschluss­ar­beit) und the­ma­ti­sie­ren die Berei­che:

  • Pla­nung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung expe­ri­men­tel­ler Unter­su­chun­gen (z.B. zur Opti­mie­rung der Druck­tech­no­lo­gie, Sen­sor­cha­rak­te­ri­sie­rung),
  • Daten­ana­lyse mit Metho­den der künst­li­chen Intel­li­genz,
  • Imple­men­tie­rung und Erpro­bung von Sen­so­rik zur Pro­zess­über­wa­chung,
  • Ent­wick­lung, Imple­men­tie­rung und Erpro­bung von Rege­lungs­al­go­rith­men zur Rege­lung des Druck­pro­zes­ses,
  • kon­struk­tive Gestal­tung, Umset­zung und Erpro­bung von Hard­ware­kom­po­nen­ten (z.B. Steck­kon­takte für die Sen­so­ren, Ver­suchs­auf­bau­ten, Maschi­nen­kom­po­nen­ten).

Die Prä­zi­sie­rung der Auf­ga­ben­stel­lung erar­bei­ten wir gemein­sam mit Ihnen im Rah­men des Ein­stel­lungs­pro­zes­ses. Bitte erwäh­nen Sie in der Bewer­bung den gewünsch­ten Tätig­keits­be­reich.

Erwartete Qualifikationen:

  • Stu­die­rende der Fach­rich­tun­gen Elek­tro­tech­nik, Maschi­nen­bau, Mecha­tro­nik oder ähn­li­ches mit sehr guten Stu­di­en­ergeb­nis­sen,
  • Inter­esse an wis­sen­schaft­li­cher Arbeit und an den The­men­fel­dern Sen­so­rik, Pro­duk­ti­ons­tech­nik, Mess­tech­nik,
  • Erste Erfah­run­gen mit rele­van­ter Ent­wick­lungs­soft­ware in den Berei­chen Daten­ana­lyse (z.B. Mat­lab/Simu­link, Phy­ton) oder Kon­struk­tion (z.B. Catia, Creo, Solid­Works),
  • Sehr gute deut­sche und eng­li­sche Sprach­kennt­nisse,
  • Offene und neu­gie­rige Per­sön­lich­keit mit selbst­stän­di­ger und krea­ti­ver Arbeits­weise, rascher Auf­fas­sungs­gabe und einem Blick für effek­tive und effi­zi­ente Auf­ga­ben­er­fül­lung,
  • Gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit,
  • Ziel­ori­en­tierte Arbeits­weise und Moti­va­tion, sich in neue The­men­ge­biete hin­ein­zu­den­ken.

Unser Angebot:

  • Eine abwechs­lungs­rei­che und anspruchs­volle Tätig­keit auf wis­sen­schaft­li­chem Spit­zen­ni­veau mit viel Frei­raum zur Umset­zung eige­ner Ideen,
  • Modernste Arbeits­mit­tel und -metho­den,
  • Exzel­lente Chan­cen zur fach­li­chen und per­sön­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung,
  • Kon­zep­tio­nel­les Arbei­ten an einem weg­wei­sen­den Zukunfts­thema in der addi­ti­ven Fer­ti­gung,
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten und ein aus­ge­zeich­ne­tes Arbeits­klima in einem krea­ti­ven Team.