Blätter-Navigation

Offer 407 out of 488 from 13/07/22, 11:10

logo

Stadt Leip­zig - Rech­nungs­prü­fungs­amt (RPA)

Wir für die Stadt: 9.000 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, Tag für Tag im Ein­satz für unsere Stadt und für über 600.000 Leip­zi­ge­rin­nen und Leip­zi­ger. Mit unse­ren Ideen und Enga­ge­ment ges­tal­ten und ver­wal­ten wir Leip­zig. Als größte Arbeit­ge­be­rin der Region mit einer rie­si­gen Berufs­viel­falt bie­ten wir einen siche­ren und sinn­haf­ten Arbeits­platz mit zahl­rei­chen Vor­tei­len.

Sie inter­es­sie­ren sich für eine Tätig­keit in unse­rer Stadt­ver­wal­tung? Dann sind hier rich­tig. Wir freuen uns über Ihr Inter­esse!

Bau­in­ge­nieur/-in als Tech­ni­sche/-n Prü­fer/-in (m/w/d)

Das Rech­nungs­prü­fungs­amt ist als beson­de­res Amt ein­ge­rich­tet und unter­steht orga­ni­sa­to­risch dem Ober­bür­ger­meis­ter. Das RPA besteht aus dem Amts­lei­tungs­be­reich, den Abtei­lun­gen Ver­wal­tungs­prü­fung, Tech­ni­sche Prü­fung, Grund­sätze/ Steue­rung/ Unter­neh­mens­prü­fung und dem Anti­kor­rup­ti­ons­ko­or­di­na­tor. Es ist bei der Erfül­lung der ihm zuge­wie­se­nen Prü­fungs­auf­ga­ben unab­hän­gig und an Wei­sun­gen nicht gebun­den. Die wich­tigs­ten Grund­la­gen für unsere Arbeit fin­den sich in der Sächs­GemO (§ 103 bis § 110), der Sächs­Kom­PrüfVO und der Sächs­Eig­BVO. Auf die Rech­nungs­prü­fungs­ord­nung der Stadt Leip­zig, RBV-1347/12 vom 20.09.2012 wird hin­ge­wie­sen.

Aufgabenbeschreibung:

  • Prü­fung von Bau­maß­nah­men hin­sicht­lich Pla­nung, Aus­schrei­bung, Ver­gabe, Aus­füh­rung und Abrech­nung ein­schließ­lich Fol­ge­kos­ten sowie Prü­fung und Beur­tei­lung der Wirt­schaft­lich­keit und Zweck­mä­ßig­keit
  • Durch­füh­rung von pro­jekt­be­glei­ten­den Prü­fun­gen und Sys­tem­prü­fun­gen
  • Auf­nahme, Ana­lyse und Bewer­tung von ope­ra­ti­ven Pro­zes­sen, Abläu­fen und Pro­jek­ten (zum Bei­spiel bei der Pla­nung, der Ver­gabe, der Beschaf­fung und der Pro­jekt­orga­ni­sa­tion)
  • Erar­bei­tung von Prü­fungs­kon­zep­ten, Durch­füh­rung ört­li­cher Erhe­bun­gen, Erör­te­rung von Prü­fungs­er­geb­nis­sen mit den geprüf­ten Stel­len, Ent­wurf von Prü­fungs­be­rich­ten
  • Mit­ar­beit und Zuar­beit zur Bericht­erstat­tung gegen­über ver­schie­de­nen Gre­mien und Ver­wal­tungs­be­rei­chen
  • Erstel­lung von Gut­ach­ten und Stel­lung­nah­men
  • Mit­wir­kung bei der Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der ört­li­chen Prü­fung des Jah­res­ab­schlus­ses mit dem Schwer­punkt Sach­an­la­ge­ver­mö­gen

Erwartete Qualifikationen:

  • min­des­tens Bache­lor- bzw. Fach­hoch­schul­ab­schluss in der Fach­rich­tung Bau­in­ge­nieur­we­sen (oder art­ver­wandt)
  • mehr­jäh­rige beruf­li­che Erfah­run­gen im Bau­be­reich oder im tech­ni­schen Ver­wal­tungs­dienst
  • umfas­sende Kennt­nisse im all­ge­mei­nen Bau­ver­trags­recht und im öffent­li­chen Ver­gabe- und Hono­rar­recht
  • Kennt­nisse im kom­mu­na­len Gemeinde-, Haus­halts-, Kas­sen- und Rech­nungs­we­sen (NKF) sind wün­schens­wert
  • sehr gute Kennt­nisse in der Anwen­dung von Micro­soft-Office Stan­dard­an­wen­dun­gen (Excel, Word)
  • kom­ple­xes ana­ly­ti­sches Denk­ver­mö­gen sowie eine schnelle Auf­fas­sungs­gabe, logi­sche und kon­se­quente Urteils­fä­hig­keit, Über­zeu­gungs- und Durch­set­zungs­ver­mö­gen, Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Kon­flikt­fä­hig­keit
  • Fähig­keit zur über­zeu­gen­den Dar­stel­lung kom­ple­xer Sach­ver­halte in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • eine nach der Ent­gelt­gruppe 11 TVöD bewer­tete Stelle
  • einen Arbeits­platz im Her­zen einer von hoher Lebens­qua­li­tät, sozia­ler und kul­tu­rel­ler Viel­falt gepräg­ten Stadt mit mehr als 600.000 Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­nern
  • fle­xi­ble Arbeits­zeit­mo­delle
  • 30 Tage Erho­lungs­ur­laub im Kalen­der­jahr
  • viel­fäl­tige Fort­bil­dungs­mög­lich­kei­ten
  • zusätz­lich drei Tage Bil­dungs­för­de­rung im Kalen­der­jahr
  • eine Jah­res­son­der­zah­lung und eine zusätz­li­che betrieb­li­che Alters­ver­sor­gung
  • ein bezu­schuss­tes Job-Ticket der Leip­zi­ger Ver­kehrs­be­triebe

Hinweise zur Bewerbung:

Wir wert­schät­zen Viel­falt und möch­ten, dass sich die Stadt­ge­sell­schaft auch in unse­rer Beleg­schaft wider­spie­gelt. Wir begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen – unab­hän­gig von Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion/Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung, Alter sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät. Schwer­be­hin­derte und ihnen Gleich­ge­stellte haben die glei­chen Chan­cen wie nicht behin­derte Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber.

Bitte lesen Sie vor einer Bewer­bung unsere Hin­weise zum Stel­len­be­set­zungs­ver­fah­ren.
Bitte beach­ten Sie, dass wir unsere Stel­len nur nach Eig­nung, Befä­hi­gung und fach­li­cher Leis­tung beset­zen dür­fen. Wir kön­nen Sie daher im wei­te­ren Ver­fah­ren nur dann berück­sich­ti­gen, wenn Sie uns Nach­weise hier­über vor­le­gen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung mit:
  • Bewer­bungs­schrei­ben
  • tabel­la­ri­schem Lebens­lauf
  • Nach­weis über die erfor­der­li­che beruf­li­che Qua­li­fi­ka­tion
  • Kopien von qua­li­fi­zier­ten Dienst-/Arbeits­zeug­nis­sen / Beur­tei­lun­gen, die nicht älter als drei Jahre sind
  • gege­be­nen­falls Refe­renz­schrei­ben

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewer­bung die Stel­len­aus­schrei­bungs­num­mer 14 07/22 02 an und nut­zen Sie für Ihre Bewer­bung das Online-Bewer­ber-Por­tal auf www.leipzig.de/stellenangebote.

Sollten Sie noch Fra­gen haben, dann beant­wor­ten wir Ihnen diese gern. Ansprech­part­ne­rin für diese Aus­schrei­bung ist Frau Michae­lis, Tele­fon: 0341 123-7853.

Aus­schrei­bungs­schluss ist der 10. August 2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewer­bung!