Blätter-Navigation

Angebot 383 von 447 vom 04.11.2022, 10:03

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Pro­zess- und Ver­fah­rens­tech­nik / FG Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

Das Fach­ge­biet Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen sucht eine*n neue*n Mit­ar­bei­ter*in für ein span­nen­des For­schungs­pro­jekt im Rah­men des Bünd­nis­ses "Mixed Rea­lity for Busi­ness (MR4B)". Im Rah­men des Bünd­nis­ses soll die Basis für einen Daten­stan­dard geschaf­fen wer­den, um den Daten­aus­tausch und die Kom­mu­ni­ka­tion rings um indus­tri­elle Mixed-Rea­lity-Anwen­dun­gen zu ver­ein­fa­chen. Des Wei­te­ren soll eine pro­to­ty­pi­sche Imple­men­tie­rung eines MR-Daten­hubs erfol­gen, der die­sen Stan­dard für Anwen­dun­gen des Bünd­nis MR4B umsetzt. Hierzu ist ein gro­ßes Maß an Kom­mu­ni­ka­tion mit dem übri­gen Bünd­nis­pro­jekt nötig. Die fol­gen­den spe­zi­fi­schen Auf­ga­ben ste­hen hier­bei an:

  • Ana­lyse von Daten­ver­knüp­fun­gen, Kata­lo­gi­sie­rung und Typi­sie­rung von Daten­sät­zen aus MR- Anwen­dun­gen des Bünd­nis­ses
  • Abbil­dung der Daten­sätze auf exis­tie­rende Stan­dards und Erar­bei­tung von Wider­sprü­chen, Lücken und Ergän­zung zum Auf­bau eines über­ge­ord­ne­ten Stan­dards
  • Aus­ar­bei­tung von Vor­la­gen, Bei­spiel­sze­na­rien, Per­sona zur direk­ten Anwen­dung des Stan­dards

Für Nach­fra­gen zur Stel­len­aus­schrei­bung oder zu unse­rem Fach­ge­biet im All­ge­mei­nen wen­den Sie sich bitte an unser Sekre­ta­riat unter sekr@dbta.tu-berlin.de. Wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Fach­ge­biet fin­den Sie unter tu.ber­lin/ dbta.

Erwartete Qualifikationen:

Das inter­dis­zi­pli­när aus­ge­rich­tete Fach­ge­biet ist in der che­mi­schen Ver­fah­rens­tech­nik behei­ma­tet, begrüßt aber auch stets Bewer­ber*innen ande­rer Fach­rich­tun­gen und Dis­zi­pli­nen. In Bezug auf die aus­ge­schrie­bene Stelle suchen wir Mit­ar­bei­ter*innen mit fol­gen­den Qua­li­fi­ka­tio­nen und Inter­es­sen:

  • Ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder äqui­va­lent) in einer geeig­ne­ten Fach­rich­tung (Infor­ma­ti­ons­tech­nik im Maschi­nen­we­sen, tech­ni­sche Infor­ma­tik, Ver­fah­rens­tech­nik, Che­mie­in­ge­nieur­we­sen o.ä.) wird vor­aus­ge­setzt.
  • Unser Team ist sehr inter­na­tio­nal, gute Deutsch- und/oder Eng­lisch­kennt­nisse sind erfor­der­lich; Bereit­schaft, die jeweils feh­len­den Sprach­kennt­nisse zu erler­nen, wird erwar­tet.
  • Erfor­der­lich sind grund­le­gende Kennt­nisse in der Infor­ma­tik sowie in Onto­lo­gien.
  • Selbst­stän­dige, gut orga­ni­sierte Arbeits­weise ist wün­schens­wert.
  • Idea­ler­weise haben Sie Erfah­run­gen mit der Struk­tu­rie­rung und Model­lie­rung von Daten aus dem Inge­nieurs­we­sen.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf, Noten­über­sicht/Zeug­nisse und Bewer­bungs­schrei­ben, zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) per E-Mail an Prof. Dr. Repke unter sekr@dbta.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - , Fakul­tät III, Insti­tut für Pro­zess- und Ver­fah­rens­tech­nik, FG Dyna­mik und Betrieb tech­ni­scher Anla­gen, Prof. Dr. Repke, Sekr. KWT 9, Straße des 17. Juni 135, 10623 Ber­lin