Blätter-Navigation

Angebot 223 von 488 vom 25.07.2022, 13:13

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - Cen­ter for Inter­di­sci­pli­nary Digi­tal Sci­en­ces (CIDS)

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in für
Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion, Kol­la­bo­ra­tion, Ver­mitt­lung, Aus­stel­lung (m/w/d)

Für die Kon­zep­tion und den Auf­bau einer inter­ak­ti­ven Aus­stel­lung im neu gegrün­de­ten Cen­ter for Inter­di­sci­pli­nary Digi­tal Sci­en­ces (CIDS) ist in enger Zusam­men­ar­beit mit der Kus­to­die und dem Cen­ter for Humane Tech­no­logy zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Stelle als

wiss. Mit­ar­bei­ter/in für
Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion, Kol­la­bo­ra­tion, Ver­mitt­lung, Aus­stel­lung (m/w/d)
(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)

mit den inhalt­li­chen Schwer­punk­ten Infor­ma­tik, Mathe­ma­tik, Mensch-Tech­nik-Inter­ak­tion und Künst­li­che Intel­li­genz, zunächst für drei Jahre (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. WissZeitVG) zu beset­zen. Die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf hat einen hohen Stel­len­wert. Die Stelle ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­tigte geeig­net. Bitte ver­mer­ken Sie die­sen Wunsch in Ihrer Bewer­bung.
Die im CIDS bear­bei­te­ten wiss. Fra­ge­stel­lun­gen im The­men­spek­trum von Digi­ta­li­sie­rung, Hoch­leis­tungs­rech­nen, Daten, Model­lie­rung und Simu­la­tion, Künst­li­che Intel­li­genz und Wis­sen­sex­trak­tion sowie zahl­rei­che wei­tere Digi­ta­li­sie­rungs­the­men sind in hohem Maße dis­zi­plin­über­grei­fend und gesell­schaft­lich rele­vant. Als Ort der For­schung und Ent­wick­lung mit einem der­art hohen öffent­li­chen Inter­esse sind der offene Dia­log sowie die Wis­sens­ver­mitt­lung und aktive Mit­ge­stal­tung des tech­no­lo­gi­schen Ver­ständ­nis­ses der brei­ten, inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit ein zen­tra­les Anlie­gen des Zen­trums. Die­ses Ziel soll mit einem inter­dis­zi­pli­nä­ren und inspi­rie­ren­den, inter­ak­ti­ven Aus­stel­lungs­kon­zept im CIDS adres­siert wer­den.

Aufgabenbeschreibung:

Kura­tor/in; wiss. Mit­ar­bei­ter/in
Fach­li­che Zuord­nung: Kus­to­die der TU Dres­den (Kirs­ten Vin­cenz)
Als Mit­glied des neu zu bil­den­den Teams sol­len Sie, in engem Aus­tausch mit den betei­lig­ten Wis­sen­schafts­ge­bie­ten, der Kus­to­die, dem Cen­ter for Humane Tech­no­logy (CHT), dem Cen­ter for Inter­di­sci­pli­nary Digi­tal Sci­en­ces (CIDS) sowie dem DRES­DEN-con­cept Netz­werk eine inter­ak­tive Aus­stel­lung kon­zi­pie­ren und imple­men­tie­ren. Dabei liegt Ihr Schwer­punkt auf den Samm­lun­gen his­to­ri­scher Rechen- und Com­pu­ter­tech­nik, aus die­sen her­aus die Aus­stel­lungs­mo­dule im rea­len wie vir­tu­el­len Raum, ein Com­pu­ter-History-Live-Lab (Hands-on) und ein Schau­de­pot zu ent­wi­ckeln, zu tes­ten und schließ­lich zu imple­men­tie­ren sind. Das Kon­zept für Aus­stel­lung, Live-Lab und Schau­de­pot beant­wor­tet dabei auch Fra­gen zu Hin­ter­grün­den und Funk­ti­ons­wei­sen aktu­el­ler Ent­wick­lun­gen, die durch die Samm­lungs­ob­jekte kon­tex­tua­li­siert wer­den, um einer brei­ten Öffent­lich­keit und insb. jun­gen Men­schen einen Zugang zu den Mög­lich­kei­ten, Chan­cen und Risi­ken die­ser Tech­no­lo­gien zu eröff­nen und damit den Dis­kurs für eine selbst­be­stimmte Ein­schät­zung anzu­re­gen und ent­spre­chend zu beglei­ten.

Erwartete Qualifikationen:

Neben einem wiss. Hoch­schul­ab­schluss, bevor­zugt auf dem Gebiet Tech­nik- oder Wis­sen­schafts­ge­schichte, bzw. Infor­ma­tik wei­sen Sie bereits ein­schlä­gige Erfah­run­gen in der Kon­zep­tion von Aus­stel­lun­gen und in der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion auf. Mit der Geschichte der Infor­ma­tik sind Sie ver­traut. Erwar­tet wer­den ein aus­ge­präg­tes Inter­esse an moder­nen Prä­sen­ta­ti­ons- und Ver­mitt­lungs­for­men, die Bereit­schaft zu Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät und zur Koope­ra­tion mit diver­sen exter­nen und inter­nen Part­nern. Sie ver­fü­gen über her­vor­ra­gende münd­li­che und schrift­li­che Aus­drucks­fä­hig­keit sowie aus­ge­zeich­nete Deutsch- und sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse. Team­fä­hig­keit, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stärke und Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent sowie hohe Moti­va­tion und Eigen­in­itia­tive sind unab­ding­bare Vor­aus­set­zun­gen für das Gelin­gen der inter­ak­ti­ven Aus­stel­lung.

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert, sel­bi­ges gilt auch für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung sen­den Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen unter der Stel­len­ken­nung: MIN­TatCIDS-3 bis zum 29.08.2022 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an: TU Dres­den, Cen­ter for Inter­di­sci­pli­nary Digi­tal Sci­en­ces (CIDS), Herrn Prof. Dr. Wolf­gang E. Nagel, Helm­holtz­str. 10, 01069 Dres­den oder über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF–Doku­ment an cids@tu-dresden.de. Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vors­tel-lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.

Hin­weis zum Daten­schutz: Wel­che Rechte Sie haben und zu wel­chem Zweck Ihre Daten ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­tere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz haben wir auf der Web­seite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Ver­fü­gung gestellt.