Blätter-Navigation

Angebot 397 von 470 vom 18.07.2022, 08:37

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU ist Motor für Neue­run­gen im Umfeld der pro­duk­ti­ons­tech­ni­schen For­schung und Ent­wick­lung. Wir erschlie­ßen Poten­ziale, ent­wi­ckeln Lösun­gen, ver­bes­sern Tech­nik und trei­ben Inno­va­tio­nen in Wis­sen­schaft und Auf­trags­for­schung voran. Im Fokus: Bau­teile und Ver­fah­ren, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse, kom­plexe Maschi­nen­sys­teme – die ganze Fabrik.

Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft im Bereich kame­ra­ba­sierte Bahn­pla­nung an einer mobi­len Robo­ter­zelle

Aufgabenbeschreibung:

Mobile Robo­ter­zel­len spie­len in der Fer­ti­gung eine zuneh­mende Rolle bei der Maschi­nen­be­schi­ckung. Mobile Robo­ter­zel­len arbei­ten mit Kame­ra­sys­te­men, die die Bau­teil­g­reif­po­si­tio­nen als Ziel­po­si­tio­nen für die Bewe­gungs­bahn des Robo­ters errech­nen. Die Bewe­gung zur Posi­tion muss kol­li­si­ons­frei sein, im Umfeld von Werk­zeug­ma­schi­nen exis­tie­ren jedoch eine Reihe von Stör­kon­tu­ren, wie Türen oder Gestelle. Die kame­ra­ba­sierte Erzeu­gung von Kol­li­si­ons­mo­del­len der Umge­bung in MoveIt (ROS), ermög­licht eine kol­li­si­ons­freie Bahn­pla­nung zur Ziel­po­si­tion.
Auf­gabe der Hiwi-Tätig­keit ist die Pro­gram­mie­rung von Wrap­per-Funk­tio­nen in der vor­han­den Soft­ware­ar­chi­tek­tur der mobi­len Robo­ter­zelle Robo­Ope­ra­tor® in Python, um die Funk­tio­nen zur kame­ra­ba­sier­ten Bahn­pla­nung von MoveIt nutz­bar zu machen. Auf Basis einer vor­ge­ge­be­nen kar­te­si­schen Posi­tion, soll die kol­li­si­ons­freie Bahn des Robo­ters errech­net wer­den.

Auf­ga­ben­schwer­punkte sind:

  • Recher­che und Test der Algo­rith­mik in ROS,
  • Pro­gram­mie­rung der Wrap­per­funk­tio­nen in Python,
  • Vali­die­rung am Ver­suchs­trä­ger, Doku­men­ta­tion,
  • Zuar­bei­ten in den The­men Robo­tik, Bild­ver­ar­bei­tung und Infor­ma­tik.

Erwartete Qualifikationen:

  • Prak­ti­sche Erfah­rung in der Pro­gram­mie­rung mit Hoch­spra­chen (C++, Python),
  • Idea­ler­weise erste Erfah­rung in der Bild­ver­ar­bei­tung (z.B. mit OpenCV, ROS),
  • Inter­esse an den The­men Robo­tik, Bild­ver­ar­bei­tung und Infor­ma­tik,
  • Zeit­weise Anwe­sen­heit im Ver­suchs­feld Dres­den,
  • Gute Deutsch- und Eng­lisch­kennt­nisse,
  • Eigen­ver­ant­wort­li­che und struk­tu­rierte Arbeits­weise,
  • Regel­mä­ßige Doku­men­ta­tion der Ergeb­nisse und Abspra­che mit den Betreu­ern.

Unser Angebot:

  • Mit­ar­beit bei der Wei­ter­ent­wick­lung eines erfolg­rei­chen Indus­trie­pro­dukts,
  • Fle­xi­ble Arbeits­zeit­pla­nung, Mög­lich­keit der Nut­zung von mobi­lem Arbei­ten,
  • Jun­ges, enga­gier­tes und inter­dis­zi­pli­nä­res Team,
  • Arbeits­platz in Dres­den,
  • Mög­lich­keit der Wei­ter­be­schäf­ti­gung,
  • Erstel­lung von Stu­di­en­ar­bei­ten.